Ursula Marti

Grossrätin SP Kanton Bern, Nationalratskandidatin

trennlinie

Ein würdiges und selbstbestimmtes Leben für alle – dafür mache ich Politik. Es braucht dafür vielfältige Bildungsmöglichkeiten, Gesundheitsversorgung, Arbeit, soziale Sicherheit, eine intakte Umwelt und demokratische Rechte für alle.

Kirche und Gesellschaft

Am 16. Februar 2019 war ich eingeladen, am Forum für Universität und Gesellschaft ein Referat zu «Was bringt die Kirche der Gesellschaft» zu halten und am Podium teilzunehmen.
Die Veranstaltung ist gut dokumentiert: Link
Mein Referat als Video und Zusammenfassung Weiterlesen

November-Session 2018

Ein ereignisreicher November: Ich eröffne zum letzten Mal als SP-Präsidentin den Parteitag (Foto). Die Politik geht gleichwohl intensiv weiter. In der Novembersession gehen fast alle Anträge gegen den Leistungsabbau verloren. Mein Votum dazu im  Radiobeitrag (ab 3.45) und in der BZ.
Doch zwei Lichtblicke: Weiterlesen

Wohnbaugenossenschaft

Als Präsidentin der neuen Hauptstadt-Genossenschaft setze ich mich dafür ein, dass auf dem Viererfeld in einem partizipativen Prozess gebaut wird. Interview im Radio Rabe Weiterlesen

Nein zum Steuergeschenk für Grosskonzerne

Von der Steuersenkung würden nur wenige, gewinnstarke Unternehmen profitieren – also die, die es nicht nötig haben. Der Steuerausfall würde 160 Mio betragen. Kanton und Gemeinden müssten in diesem Ausmass Leistungen kürzen: bei Spitex, Behinderten, Kranken, Berufsschulen, Volkssschule, ÖV. Darum NEIN am 25.11,2018.
Videobotschaft

Streitgespräch auf Radio Rabe

Auf Unterschriften-Fang…

… für den Volksvorschlag für eine wirksame Sozialhilfe und das Referendum gegen die Unternehmenssteuersenkung.

Gegen die Überwachung von Versicherten

Das Parlament knickte vor den Versicherungskonzernen ein: Privatdetektive dürfen neu ohne richterliche Genehmigung in Wohnzimmer und auf Balkone spähen, mit Genehmigung sogar mit GPS-Tracker und Drohnen. Damit erhalten private Überwachungsfirmen mehr Rechte als die Polizei. Das geht zu weit! Ich unterstütze das Komitee um Dimitri Rougy und Sybille Berg. Website

Keine Steuergeschenke an Grossunternehmen

Ein breit abgestütztes Komitee informiert an einer Medienkonferenz über das Referendum gegen die vom Grossen Rat beschlossene Unternehmenssteuersenkung. Kanton und Gemeinden würden 100 Mio Einnahmen verlieren – Leistungsabbau ist die Folge. Zum Referendum

Ja zur Ferienbetreuung

Die von mir initiierte überparteiliche Motion für die Unterstützung der Ferienbetreuung wurde am 29. März 2018 gesetzlich umgesetzt. Neu kann der Kanton die Gemeinden bei der Ferienbetreuung finanziell unterstützen. Es war zugleich das letzte Grossratsgeschäft dieser Legislatur – ein schöner Abschluss!

DANKE

Die SP-Fraktion feiert den Wahlsieg vom 25. März 2018. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Wählerinnen und Wähler für ihr Vertrauen und das Spitzenresultat. Ich freue mich, mit viel Elan in die neue Legislatur zu starten.

SP legt 5 Sitze zu!

Im Grossen Rat legt die SP 5 Sitze zu – ein grossartiges Ergebnis! Unsere konsequente Politik für eine starke Bildung und Gesundheitsversorgung und gegen den Abbau sowie unsere hervorragenden Kandidierenden in allen Regionen haben dazu beigetragen.

Elefanten-Talk am 25. März im Telebärn