Ursula Marti

Grossrätin, Präsidentin SP Kanton Bern

trennlinie

Ein würdiges und selbstbestimmtes Leben für alle – im Kanton Bern und weltweit. Dafür braucht es gute Bildung und Gesundheitsversorgung für alle sowie eine funktionierende Demokratie. Dafür mache ich Politik.

Am 25. März wurde ich mit einem sehr guten Resultat in den Grossen Rat wiedergewählt. Allen, die mich dabei unterstützten, danke ich herzlich!

SP legt 5 Sitze zu!

Im Grossen Rat legt die SP 5 Sitze zu – ein grossartiges Ergebnis! Unsere konsequente Politik für eine starke Bildung und Gesundheitsversorgung und gegen den Abbau sowie unsere hervorragenden Kandidierenden in allen Regionen haben dazu beigetragen.

Elefanten-Talk im Telebärn

Prämienverbilligungen

Seit Jahren kämpfe ich für bezahlbare Krankenkassenprämien. Einmal mehr auch in der März-Session 2018. Unsere  Forderungen, die erneuten Tarifsenkungen bei den Prämienverbilligungen rückgängig zu machen und die Prämienverbilligungen an die Entwicklung der Prämien zu koppeln, fanden im bürgerlichen Grossen Rat jedoch keine Mehrheit. Jetzt hilft nur noch die Prämien-Initiative der SP Schweiz! Zur Motion

Starke Frauen braucht der Kanton

Béatrice Stucki und ich sitzen zusammen für die SP in der Finanzkommission. Gerne auch in der nächsten Legislatur!

Wahlkampagne mit Simon Zurbrügg

Simon Zurbrügg und ich sind seit langem politische Weggefährten und ziehen gemeinsam in den Grossrats-Wahlkampf. Simon ist äusserst engagiert als Präsident der SP Länggasse und in vielen weiteren Funktionen. Seine politischen Haltungen überzeugen – und er lebt danach. Mehr zu Simon auf www.simonzurbruegg.ch.

Furchtlos…

… war ich, als ich mich am 2. März 2018 ins Simmental an eine SVP-Wahlveranstaltung wagte. Im Streitgespräch mit SVP-Präsident Werner Salzmann gings hart zu und her. Beim Fototermin mit der ganzen SVP-Führungsriege war man dann versöhnlich.
Bericht in der Jungfrau Zeitung

SP-Kampagne für den Grossrat

Zukunft statt Abbau. Die SP will wieder investieren in den Kanton Bern: in die Bildung – unsere wichtigste Ressource. In die Gesundheitsversorgung. In die erneuerbaren Energien. Wir wollen den Kanton weiterentwickeln – Stadt und Land zusammen – nur so kommen wir weiter.

SchweizAktuell zur Telefonkampagne der SP

Der Bund Investieren statt sparen

Berner Zeitung SP Parteitag Wahlstart

Wahlplattform

Linke Wende mit dem Plan für Bern

Nicht nur als Parteipräsidentin sondern auch aus persönlicher Überzeugung unterstütze ich unsere KandidatInnen für den Regierungsrat: Christoph Ammann, Evi Allemann und Christophe Gagnebin von der SP sowie Christine Häsler von den Grünen. Alles über den Plan für Bern finden Sie hier.

Tests mit nicht zugelassenen Medikamenten

An den Psychiatrischen Kliniken im Kanton Bern wurden in den 1950er-Jahren Tests mit nicht zugelassenen Medikamenten durchgeführt. Teilweise ohne Einverständnis und sogar ohne Wissen der Betroffenen.  Zum Teil mit schweren gesundheitlichen Folgen. Schweiz Aktuell hat das aufgedeckt. Hier ein Beitrag mit einem Interview mit mir. Ich fordere mit einer Motion eine Aufarbeitung dieser Vorkommnisse. Das ist den geschädigten Menschen geschuldet. Der Kanton als Betreiber und Aufsichtsorgan der Kliniken ist in der Pflicht.

Zum Fernsehbeitrag

Bitte abstimmen gehen!

Die Abstimmungen vom 4. März 2018 sind besonders wichtig. Zusammen mit Simon Zurbrügg, mit dem ich auch den Grossratswahlkampf bestreite, setze ich mich ein für:

  • JA zum Tram
  • NEIN zu No Billag
  • NEIN zur Lehrplan-Initiative

Ganz nach dem Motto ZUKUNFT STATT ABBAU!

JA zum Tram!

Das Tram spielt für eine nachhaltige Verkehrspolitik eine wichtige Rolle. Es fährt umweltfreundlicher, energieeffizienter und erst noch wirtschaftlicher als ein Bus.

 

Nein zu No Billag

Die SRG macht nicht alles, aber vieles richtig und ist unverzichtbar für eine qualitativ gute Informationsversorgung in der Schweiz. Ich mag das Echo der Zeit, die Rundschau, Sternstunde Philosphie oder den Bestatter. Ich mag keine Fake-News, medialen Einheitsbrei und ständige Werbeunterbrechungen.

SP verteilt Dreikönigskuchen

Die SP startet ins neue Jahr mit ihrer traditionellen Dreikönigskuchen-Verteilaktion. Das Motto könnte aktueller nicht sein: Zukunft statt Abbau. Die Aktion läutet unsere Kampagne für die Regierungs- und Grossratswahlen ein. Eine linke Trendwende ist nötig!
Auf dem Bild: mit SP-Länggasskollegen vor dem Zähringer-Migros