Ursula Marti

Grossrätin Kanton Bern, Nationalratskandidatin

trennlinie

Ein würdiges und selbstbestimmtes Leben für alle – dafür braucht es vielfältige Bildungsmöglichkeiten, eine gute Gesundheitsversorgung, faire Löhne und Renten, bezahlbarer Wohnraum, eine intakte Umwelt und demokratische Rechte für alle.
Für diese Ziele will ich mich auch national einsetzen, darum kandidiere ich am 20. Oktober für den Nationalrat. Danke für Ihre Unterstützung!

Wahlaktion beim Baldachin

Die Kandidatinnen und Kandidaten der SP Länggasse-Felsenau bei einer Wahlaktion beim Baldachin:
Nicola, Silvia, Ursula, David. November 2008 baldachin[2] 

Kita-Initiative

Unter dem Motto „Platz zum Leben“ sammelte die SP im Sommer 2008 Unterschriften für ihre Kita-Initiative.

Am 11.11.08 werden über 5800 beglaubigte Unterschriften eingereicht.

www.kita-initiative.ch

Artikel Bund

sammeln

Sanierung Länggass-Schulhaus

Interpellation Ursula Marti, SP:

Grosses Länggass-Schulhaus: Wann kommt die dringend nötige Sanierung?
Die Interpellation wurde am 23.10.08 eingereicht.


Rechtsanspruch auf Tagesschulplatz

Motion Ursula Marti/Annette Lehmann, SP:
Rechtsanspruch auf Tagesschulplatz gesetzlich verankern
Der Stadtrat hat einem individuellen Rechtsanspruch auf einen Tagesschulplatz und auf einen Platz in der Ferieninsel am 14.08.08 zugestimmt.

Rechtsanspruch auf Tagesschulplatz

Motion Ursula Marti/Annette Lehmann, SP:
Rechtsanspruch auf Tagesschulplatz gesetzlich verankern
Der Stadtrat hat einem individuellen Rechtsanspruch auf einen Tagesschulplatz und auf einen Platz in der Ferieninsel am 14.08.08 zugestimmt.  

mehr Kita-Plätze

Motion Ursula Marti/Annette Lehmann, SP:
60 neue Kita-Plätze pro Jahr!
Der Stadtrat hat der Motion am 12.06.08 zugestimmt.
Artikel BZ

Postulat „Grosse Schanze – Grosse Chance“

Postulat Ursula Marti, SP/JUSO:
Grosse Schanze – Grosse Chance am 15.11.07 eingereicht.

Grosses Medienecho am 17.11.07:
Bund, Titelseite
Bund, Artikel
Bund, Kommentar
Berner Zeitung

Kundgebung gegen das Sparen

Juni 2007: Kundgebung vor dem Rathaus gegen das Sparen und für eine gute Betreuungsqualität in der familienergänzenden Kinderbetreuung demo sparen gross

Ja zum Neufeldtunnel

3. März 2002: Die SP Länggasse-Enge feiert: Die Stadt Bern sagt Ja zum Neufeldtunnel. Das Länggasse-Quartier kann endlich vom Durchgangsverkehr entlastet werden. Die Bilder in der Berner Zeitung. Neufeldtunnel